Tagebuch (54)
Die vielen Möglichkeiten, die wir haben, setzen uns unter Druck und erzeugen Stress. Wir müssen ständig zwischen vielen Optionen wählen und das bedeutet, immer mehr zu verwerfen als anzunehmen - schon allein aus Zeitgründen. Es gibt Menschen, die das nicht können und ständig zwischen allem, was ihnen möglich ist, hin und her zappen. Aber auch wer wählt, weiß, dass er zugleich verwirft, und zwar nicht nur Wertloses, sondern auch Lohnendes und Wichtiges.
Im Moment höre ich oft, dass Corona von dem Vielerlei befreit, dass es - wenn die Sorgen nicht zu groß sind - auch erleichternd ist, bei reduzierten Wahlmöglichkeiten einfach das eigene Zuhause zu genießen.