Zu viele Richter... Hunderte, Tausende...
In der Mißbrauchskrise, die unsere Kirche zur Zeit erschüttert, gibt es Opfer, die endlich gehört werden müssen, es gibt Täter, die schwer gesündigt haben, und es gibt Verantwortliche, die die Opfer ignoriert und die Täter gedeckt haben. Daran gibt es nichts, aber auch gar nichts zu beschönigen.
Und dann gibt es Richter. Hunderte, Tausende... Man begegnet ihnen auf Schritt und Tritt. Sie wissen, wer schuld ist, wo die Ursachen liegen, was man hätte anders machen sollen. Sie sind sich ihrer eigenen Makellosigkeit sicher, und da sie  auf der Seite der Guten und Gerechten stehen, ist es ihr gutes Recht, Steine zu werfen.
Jesus sagt auch heute nur: "Geht hin und sündigt nicht mehr."