Ein wichtiger Gedanke bei E. Peterson: Von Gott reden kann eigentlich nur Christus, denn nur er kennt Gott wirklich. Wir können nur das Wort Gottes aufnehmen und weitersagen. Das bedeutet, dass unsere Theologie und unser Glaube immer an dieses Wort zurückgebunden bleiben müssen. Wir können nicht reden „wie einer, der Vollmacht hat“.
„Das Subjekt der Theologie ist nicht der Theologieprofessor, sondern primär Christus und sekundär die Kirche“ (E. Peterson).