Danken hat sehr viel mit Denken zu tun. Man muss hinschauen und die Geschenke wahrnehmen, Undank ist Gedankenlosigkeit.