Taufe
Geistlich gesehen ist ein König ein Mensch, der sich selbst zu regieren vermag oder anders gesagt, ein Mensch, in dem die Sünde nicht mehr herrscht (vgl. Röm 6,12). Mit dieser königlichen Würde werden wir in der Taufe beschenkt. Dabei schmälert die Tatsache, dass Christus der eigentliche König der Welt ist, unsere „Macht“ in keiner Weise, sondern vergrößert sie, denn die Rückbindung an Gott bedeutet Zugang zu Weisheit und Erkenntnis. Wir sind durch Christus in der Lage , uns nicht mehr von dem, was „man“ tut, bestimmen zu lassen. Wir sind zur Freiheit berufen.