Morgen feiern wir das Hochfest der Aufnahme Mariens in den Himmel. Selbst viele Katholiken wissen mit diesem Fest nichts anzufangen. Sie  kommen sich sehr aufgeklärt vor, wenn sie mir erklären, was alles gegen den Glauben insgesamt und gegen die Vorstellung der „Himmelfahrt“ eines Menschen im Besonderen spricht. Dabei ist das, was sie äußern, oft nur ziemlich platte Pseudo-Naturwissenschaft.
Was mir leid tut und mich ratlos macht: Viele Menschen weigern sich die Antworten des Glaubens zu verstehen, sie finden sie zu schwierig. Tatsächlich haben sie recht, die Antwort ist oft komplizierter als die Frage, aber es ist unreif, nur Fragen zu stellen und bei den Antworten wegzuhören.