Aktuelles

Zoom-Meditationsabend zum Ausklang der Osterzeit: Im Kreuz ist Heil
Dienstag, 31. Mai 2022, 19:00 Uhr bis 20:00 Uhr, Einlass ab 18:45 Uhr
Im Mittelpunkt dieser Meditation steht das Kreuz, das bei Prozessionen in Mariendonk vorangetragen wird. Es ist - wie viele Vortragekreuze - von beiden Seiten gestaltet als Zeichen des Heiles, durch das uns die Erlösung zukommt: als Leidensbalken und als Siegeszeichen, die "zwei Seiten einer Medaille", von denen keine fehlen darf.
Wie schon bei den bisherigen Zoom-Meditationen betrachten wir die Bilder und hören dazu meditative Musik, die einlädt, sich dem Inhalt ganz persönlich zu stellen und die Botschaft der Erlösung neu zu vernehmen. Gerade in unseren Tagen scheint es nicht einfach, im Glauben an das durch Jesus Christus geschenkte Heil festzustehen und entgegen allem äußeren Anschein zu hoffen, dass er die Welt erlöst und durch das Kreuz den Weg zu Gott geöffnet hat. Im Blick auf das Kreuz können wir neue Hoffnung und Freude finden.
Sr. Benedikta Esser
Anmeldung bis Montag, 30. Mai, 20.00 Uhr bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Neue Kerzen-Kreationen zum Marienmonat Mai
Im Online-Shop zu erwerben. Schauen Sie herein!
 
Mariendonker Bücherverkauf für die Ukraine - Sonderpreisaktion
Die Doktorarbeit unserer Äbtissin Christiana „Vernunftgemäßer Glaube. Die Begründung des Christentums in der Schrift des Origenes gegen Celsus“ und das Buch zum Film der Antworten (Filmprojekt von Thomas und Peggy Henke mit Schwestern der Abtei Mariendonk) sind neu im Onlineshop zu erwerben. 50% vom Verkaufspreis dieser beiden Bücher gehen jeweils an Spendenprojekte für die Ukraine.

 

 
Heimgang unserer Schwester Laurentia
Die Todesanzeige finden Sie hier:
Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Anzeige Sr. Laurentia.pdf)Anzeige Sr. Laurentia.pdf[ ]75 kB
Ordensjahr – Leben im Kloster auf Zeit
Ein neuer Lebensabschnitt beginnt und Fragen tun sich auf: Was soll ich beruflich machen oder ist mein Beruf der richtige? Die Frage nach dem richtigen Partner steht im Raum. Oder Gott wird (wieder) zur Frage. Ich möchte in Kontakt mit ihm kommen. In einer solchen Zeit ist es gut, über sich und sein Leben nachzudenken. Ein guter Ort dafür ist ein Kloster. Bei uns besteht die Möglichkeit, den Alltag für mehrere Monate hinter sich zu lassen, in den Lebensrhythmus des Klosters einzutreten, mit den Schwestern zu leben, zu beten, zu arbeiten, zu schweigen, ins Gespräch zu kommen... (Angebot für Frauen im Alter zwischen 18 und 70 Jahren).
Nähere Information bei Sr. Rebekka Henke, Email:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Tel.: 02152-9154 643