Beim Lesen der Bibel wird mir jeden Tag neu klar, wie falsch es ist, die Geschichte Gottes mit den Menschen als Fortschritt zu deuten, bei dem wir der momentane Höhepunkt sind. „Historischer Snobismus“ nennt das C.S.Lewis. Wir sind überhaupt nicht weiter als die Menschen des Alten Testaments, die Menschen zur Zeit Jesu oder die des Mittelalters. Jeder einzelne muss den Weg „von den Götzen zum lebendigen Gott“ (1Thess) gehen, oft mehr als einmal.